banner-aussicht | zur Startseite banner-aussicht | zur Startseite

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

02. 03. 2024

 

08. 03. 2024

 
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Bundesweiter Warntag

Walkenried, den 12. 09. 2023

Pressemitteilung des Landkreis Göttingen:

 

Bundesweiter Warntag am 14. September
Am Donnerstag, 14. September 2023, testen die Stadt und der Landkreis
Göttingen sowie der Bund gegen 11.00 Uhr ihre Warn-Optionen. Ziel des
bundesweiten Warntags ist es, die Bevölkerung mit den verschiedenen
Warn-Kanälen vertraut zu machen und sie für Warnungen zu sensibilisieren.
Außerdem sollen die technischen Abläufe im Fall einer Warnung und auch
die Warnmittel selbst auf ihre Funktion und auf mögliche Schwachstellen
überprüft werden. Die Entwarnung vom Probealarm erfolgt gegen 11.45
Uhr.
Am Warntag wird der Bund über Cell Broadcast und Warn-Apps Alarme aus-
lösen. Die Kommunale Rettungsleitstelle für Stadt und Landkreis wird die Si-
renen ansteuern. Da Sirenen nicht flächendeckend vorhanden sind, emp-
fiehlt es sich, auf den Warnmittelmix zu setzen und auch die weiteren Warn-
instrumente zu nutzen. Über das sogenannte Cell Broadcast werden rund
die Hälfte aller Mobiltelefone in Deutschland direkt erreicht.
„Der Warntag sensibilisiert die Menschen für verschiedene Warnsysteme.
Wer frühzeitig informiert ist, ist im Fall des Falls gut gewappnet und kann
sich und sein Umfeld besser schützen“, sagt Göttingens Erster Stadtrat Chris-
tian Schmetz. Der Warntag erfülle daher eine wichtige Funktion und rufe
dazu auf, sich mit dem Thema auseinander zu setzen, so Schmetz.
„Der Warnmittelmix bilden eine sehr gute Grundlage, um die Bevölkerung
im Notfall flächendeckend zu erreichen. Dennoch wollen wir uns noch stetig
erweitern und optimieren. Konkret wurden deshalb im Landkreis Göttingen
seit dem letzten Warntag in den Gemeinden Bad Sachsa und Walkenried die
digitalen Sirenenumsetzer mit dem Bevölkerungswarnton nachgerüstet. Wir
werden zudem überprüfen, wo örtliche Sirenen platziert werden müssen,
um die Bevölkerung akustisch auch optimal zu erreichen“ erläutert Marlies
Dornieden, Dezernentin für Öffentliche Sicherheit und Ordnung des Land-
kreises Göttingen.


Die Sirenenwarnung erfolgt durch einen 60 Sekunden dauernden auf- und abschwellende Warnton,
zehn Minuten später ertönt ein ebenfalls 60 Sekunden dauernder Ton zur Entwarnung.
Es wird darum gebeten, während des Probealarms von Anrufen in der Leitstelle – außer natürlich im
Notfall – abzusehen.
Mehr Informationen gibt es auf der Webseite des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastro-
phenhilfe.

 

 
Besucher: 143238