BannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Hortbetreuung in der Kita

Seit dem Herbst 2006 stellt die Samtgemeinde Walkenried in der Kita „Am Zauberwald“ Hortplätze für Kinder im Alter von 6- 10 Jahren zur Verfügung. Die Kinder werden um 12.45 Uhr in der Grundschule von einer Mitarbeiterin abgeholt und zur Kita begleitet (freiwillige Leistung der Kita unter Vorbehalt). Das Angebot der Hortbetreuung erstreckt sich über den Zeitraum von 13 Uhr bis 17 Uhr von Montags bis Freitags. Es umfasst die Versorgung mit einem warmen Mittagessen und einem Nachmittagsimbiss in der Cafeteria, Unterstützung bei den Hausaufgaben und Freizeitgestaltung am Nachmittag. Genutzt werden können dafür der eigene Gruppenraum mit Kinderküche, ein Bewegungsraum, die Cafeteria, das weitläufige Außengelände mit Holzwerkstatt sowie der Bauwagen auf dem Kupferberg.

 

Tagesablauf

12.45 Uhr Abholen aus der Schule
ca. 13.00 Uhr Ankommen in der Einrichtung
13.15 Uhr gemeinsames Mittagessen in der Cafeteria
13.30 Uhr Zeit für Aktivität oder Entspannung flexibel und
14.15 Uhr Zeit für die Erledigung der Hausaufgaben austauschbar (hierfür sind max. 45 Minuten eingeplant)
15.30 Uhr Gemeinsamer Imbiss im Hortbereich
16.00 - 17 Uhr Zeit für gemeinsames Spiel oder Bewegungsangebote
17.00 Uhr Die Kita schließt

 

Stärkung der lebenspraktischen KompetenzenWas kann der Hort für die Kinder leisten?

Der Hort soll ein Ort sein, an dem die Kinder sich stets willkommen und wohl fühlen sollen, ein Ort an dem sie kontinuierliche Sicherheit und Unterstützung erfahren können und Spaß an gemeinsamen Erlebnissen in der Gemeinschaft haben. Wichtig ist uns unter anderem die Stärkung der praktischen ,altersgerechten Lebensbewältigung, das erweitern und verfestigen des Demokratieverständnisses und des Verantwortungsbewusstseins. Der Hort stellt Ausgleich und Entspannung zur Schule dar.

 

Nach dem langen Sitzen am Vormittag ist besonders die Bewegung das Mittel der meisten Kinder, um Ärger, Stress und Anspannung abzubauen. Die Schule als solche und speziell die Erledigung der Hausaufgaben werden aber nicht ausgeklammert, denn beides gehört zum Lebensbereich der Kinder. Die allgemeine Hausaufgabenzeit soll 45 min nicht überschreiten, um den Kindern genügend Zeit zum Abschalten von der Schule zu ermöglichen. Nach Absprache kann es vorkommen, dass Arbeiten zu Hause fertiggestellt werden müssen. Lesen, Auswendiglernen und andere Übungen müssen grundsätzlich zu Hause gemacht werden, da die dafür notwendige Ruhe und Konzentration im Hort nicht gegeben ist. Die Eltern sollten sich die erledigten Hausaufgaben grundsätzlich noch einmal ansehen, damit sie wissen, auf welchem Leistungsstand ihr Kind steht.


Uns ist besonders wichtig, dass die Kinder hier im Hort Einfluss auf die Gestaltung ihres Nachmittages nehmen können. Das heißt für die Erzieherinnen Anregungen und Vorschläge der Kinder aufzugreifen und umzusetzen. Auf diese Weise lernen die Kinder, dass ihre Anliegen und Wünsche ernst genommen werden. Wir Mitarbeiter wünschen uns eine ehrliche und offene Zusammenarbeit mit den Eltern und hoffen, dass sie sich bei Kummer, Sorgen, positiven Rückmeldungen sowie bei Kritik direkt an uns wenden.

 

Ausflug der Hortkinder auf den Bauernhof

Hausaufgaben

Nachmittagsvesper

 

Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

12. 12. 2021

 

23. 12. 2021 - 16:00 Uhr

 

24. 12. 2021 - 14:30 Uhr

 

24. 12. 2021 - 16:00 Uhr

 
 
 
Wetter
 

 

 

 

 

Kachelmannstation in Wieda

 

Kachelmannwetter

 

Mehr Infos auf wetterstationen.meteomedia.de

 

 
 
Straßenbeleuchtung
 

Störung

 

 

Meldung defekter Straßenbeleuchtung

 
 
Besucher:118170